4:2

Gurmels verliert das erste Mal in dieser Saison.

Nach dem langen Cupmatsch am Mittwoch merkte man den Spielern die Müdigkeit zu Beginn des Spieles an. Es passt wenig bis gar nichts zusammen. So kam es, dass Düdingen in der 33.Minute in Führung gehen konnte. Ein langer Ball und der Düdinger Stürmer stand alleine vor dem Tor.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wollte Gurmels durch frische Kräfte alles besser machen. Doch bereits in der 48. Minute wurde dieser Plan vorerst zerstört. Bei einem Eckball wurde ungenügend gedeckt und mittels Kopfball konnte Düdingen auf 2:0 erhöhen. Gurmels gab aber nicht auf. Chrigu konnte nach gut einer Stunde auf 1:2 verkürzen. Es kam sogar noch besser. Rotzi holte einen Elfer heraus, welcher Chrigu zum 2:2 versenkte. Doch keine drei Zeigerumdrehungen kam dann der Nackenschlag für Gurmels. Erneut deckte man bei einem Freistoss ungenügend und Düdingen ging in Führung. Nun war die Luft bei Gurmels draussen. Vier Minuten später erhöhte Düdingen gar auf 4:2. Somit fing man sich in diesen 90 Minuten fast so viele Gegentreffer, wie in den 8 Spielen davor zusammen.

Die Chance auf Wiedergutmachung für die Jungs von Trainer Sandro Riedo kommt aber bereits am Dienstag. Da trifft man auswärts im Cup 1/8-Final auf den FC Estavayer-le-Gibloux. Kopf nicht hängen lassen Jungs und weiterhin «Hopp Gurmels»!!!

Simon Falk, Juniorenobmann

Ein Danke an alle Fans!